Silvan Kälin
Geboren 1981 in Luzern, lebt in Zürich.

silvan.kaelin@gmail.com

www.silvankalin.ch

Nach seinem Studium in Kunst, in Luzern (Vorkurs), Köln (KHM) und in Basel (HGK) wo er 2006 abschloss, führte ihn sein Zivildiensteinsatz für die Schweizer NGO Nordesta nach Brasilien (2007), wo er das künstlerisch-pädagogische Projekt O Mundo Cultura e Natureza em Lagoa do Ouro entwickelte. Ab 2008 war er zeitweilig residierend und ab 2012 Bewohner der Ateliergemeinschaft A Casa Como Convém in Recife. Als Mitbegründer des Verlags Editora—Aplicação, involvierte er sich in die Konzipierung und Veröffentlichung von Künstlerbüchern. Seit 2017 lebt er in Zürich, absolvierte den Masterstudiengang in Kunstpädagogik an der ZHdK (2019) und unterrichtet als Lehrer für Bildnerische Gestaltung an Gymnasien und Mittelschulen.

In seiner künstlerischen Praxis arbeitet er zeichnerisch, plastisch und audiovisuell. Motiviert ist seine Arbeit durch die Imagination als utopisches potential in Bezug zur komplexen und subjektiv erlebten Gegenwart.

Individuelle Ausstellungen
2018 Homo Viator. Oncurating Project Space, Zürich.
2017 Paris, Texas, Texas Bar/Restaurante, Recife.
2017 One Man Fantasia, Galeria Mau Mau, Recife.
2013 Lagoa do Ouro, Restaurante Céu e Terra, Recife.
2011 One Man System, Ausstellungsraum Klingental, Basel.
2011 One Man System, Galeria Mariana Moura, Recife.

Gruppen Ausstellungen
2019 Natur. Zwischen Sehnsucht und Wirklichkeit. Von Amazonien in die Alpen. Kunstmuseum Altdorf.
2016 New Buenos Aires, Corner College, Zürich.
2015 Fotos contam fatos, Galeria Vermelho, São Paulo.
2015 Corner College, Zürich.
2014 Compulsão Narrativa, Sesc Vila Mariana, São Paulo.
2013 Triangulações, Brasília, Recife, Salvador.
2012 Microclima bei Kunsthalle Zürich.
2011 Arte Pará, Belém.

Filmfestival / Screening
2017 Filmfestival, Taquaritinga do Norte (PE).
2016 Múmia, Belo Horizonte.
2016 Granbienal Tropical, Puerto Rico.

Stipendien/ Preise /Ankäufe
2016 Residenz FAAP, São Paulo.
2015 Förderpreis für Videokunst, Fundação Joaquim Nabuco, Recife.
2008 Werkbeitrag vom Kunstkredit Basel-Stadt.
2005 Ankauf vom Kunstkredit Baselland.

Künstler Publikationen
2016 One Man Fantasia.
2014 Zoológico Fernando Peres.
2014 Solta ou Prende.
2013 O Mundo Cultura e Natureza em Lagoa do Ouro.
2011 One Man Booklet.